Schwierigkeiten auf deutschen Bahnen

Der 5. Weltcup in Oberhof im Thüringer Wald begann für Birgit Platzer mit einem 8. Platz im Nationencup und gleichzeitig die Verteidigung der Führung im Nationencup.

Die anspruchsvolle kurze Bahn wurde wie schon in Königssee von den Rodlerinnen aus Deutschland dominiert. Natalie Geisenberger gewann vor Tatjana Hüfner und Dajana Eitberger. Beste Österreicherin wurde Miriam Kostlunger mit Rang 13. War Miriam nach dem ersten Lauf noch auf Rang 16 platziert, so steigerte sie sich im zweiten Lauf um 3 Ränge. Birgit Platzer schaffte zwar im zweiten Lauf die 13 Laufzeit, aber eine Rangverbesserung war dadurch nicht gegeben und so belegte sie schlussendlich Rang 17.

Der Weltcup wird auf deutschen Bahnen in Winterberg fortgesetzt.

Die Ergebnisse befinden sich in der Kategorie:
Rennsport/Kunstbahn/Ergebnisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s