Gelungene Generalprobe vor der Weltmeisterschaft

Das siebente Weltcuprennen der Saison 2014/2015 in Lillehammer geht in die Geschichte des Österreichischen Rodelverbandes ein. Neun Jahre sind im Einsitzer vergangen seit das letzte Mal ein Österreicher ein Weltcuprennen gewinnen konnte. Wolfgang Kindl schaffte in Lillehammer einen denkwürdigen Sieg für den Österreichischen Rodelverband.

Auch die Teamstaffel mit Startläuferin Birgit Platzer sowie Kindl Wolfgang und dem Doppelsitzer Penz/Fischler schafften mit Rang drei abermals einen Stockelplatz. Somit schaffte Birgit Platzer innerhalb einer Woche nach dem zweiten Rang in der Teamstaffel von Winterberg erneut einen Stockelplatz.

Im Einsitzerbewerb schaffte Birgit im Nationencup den 10 Rang und verteidigte die Führung im Nationencup.

Im Weltcupbewerb lief es für Birgit im ersten Lauf ausgezeichnet, mit Rang 10 war sie mitten in der Weltspitze platziert, leider konnte sie den 10. Rang nicht halten, aber mit Rang 13 schaffte sie das zweitbeste Saisonergebnis.

Somit beginnt eine kurze Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Sigulda, wo sich unsere Rodler sicherlich von der besten Seite präsentieren werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s