ASKÖ-Rodler sporteln für den guten Zweck

Vorbereitungen auf die Heim-WM in Gmunden laufen auf Hochtouren

 

Linz/OÖ. Game of Firms ist ein sportlich fairer, lustiger Wettkampf zwischen Firmenteams, bei dem der karitative Zweck im Mittelpunkt steht. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt direkt den oberösterreichischen Frauenhäusern zugute.

Ein vierköpfiges ASKÖ-Athletenteam formierte sich auf den Ruf von Mag. Kissler & Mag. Rackaseder (Landesgeschäftsführerin ASKÖ OÖ) und stellte sich der Herausforderung. Die steirischen Rodler Michael Scheikl, Andreas Schopf und Bernd Neurauter rund um die Goiserin Tina Unterberger absolvierten die 8 Bewegungsstationen im direkten Kampf gegen das Team 2 der Linz AG.

askoe_rodler

Die Rodler konnten sich aus der Vorrunde bis ins große Finale kämpfen und stießen im ASKÖ Gladiatorenkampf auf vehementen Widerstand. Dabei rangierten sie sich hinter dem Linz AG Team 1 auf den zweiten Platz ein. „Eine tolle und vor allem extrem witzige Sache. Es ist erstaunlich wie sich der Ehrgeiz, auch bei solchen Fun-Bewerben, entwickelt. Im Hinblick auf die Heimweltmeisterschaft in zwei Wochen in Gmunden ist es eine willkommene Abwechslung im Trainingsalltag!“ so die ASKÖ Gmunden Athletin.

askoe_rodler2
2. Platz für das ASKÖ-Athletenteam

Am 12. und 13. September wird in der Gmundner Innenstadt die erste Weltmeisterschaft im Rollenrodeln ausgetragen, spannende Wettkämpfe inklusive!

Fotos von: Privat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s