Podest zweimal knapp verfehlt

Tina Unterberger und Achenrainer/Achenrainer beim Weltcup in Deutschnofen jeweils auf Rang vier

Die Damen und die Doppelsitzer machten am Samstag dem Auftakt zum Weltcup-Event im Rennrodeln auf Naturbahnen in Deutschnofen/Südtirol. Die Athletin des österreichischen Nationalteams kämpften verbissen, verpassten die Podestplätze aber jeweils knapp.

Tina Unterberger aus Oberösterreich musste im zweiten Lauf zwar die zur Halbzeit hinter ihr liegende Greta Pinggera vorbei ziehen lassen, überholte ihrerseits aber die für Deutschland fahrende Lisa Walch und klassierte sich auf Rang vier. Der Sieg ging zum viertenmal in dieser Saison an Evelyn Lanthaler, hinter ihr klassierte sich die arrivierte Russin Ekaterina Lavrenteva.

Im Doppelbewerb lagen die Cousins Fabian und Simon Achenrainer nach Lauf eins wieder auf Podestkurs, hatten auf Rang zwei 39 Hundertstel Rückstand auf die späteren Sieger Patrick Pigneter und Florian Clara. Der zweite Run ging aber nicht voll auf. Mit Endrang vier verfehlten die beiden Tiroler das Podest letztlich um zwölf Hundertstel.

Tina Unterberger: „Mit der heutigen Leistung bin ich eigentlich sehr zufrieden. In Deutschnofen war ich noch nie so schnell unterwegs, bin heute sogar meinen persönlichen Bahnrekord gefahren. Evelyn fährt aktuell einfach in einer eigenen Liga, da kann man nur gratulieren.”

Fabian Achenrainer: „Der erste Lauf war super. Im zweiten haben sich leider in den ersten beiden Kurven zwei kleine Fehler eingeschlichen. Und wenn’s um die vordersten Plätze so knapp her geht wie heute, fällt man halt auch mal schnell vom Podest. Viel hat nicht gefehlt. Erfreulich ist Zwischenrang zwei in der Gesamtwertung. Den wollen wir natürlich bis zum Saisonende halten.”

Weltcup Rennrodeln auf Naturbahnen, Deutschnofen:

Damen:
1.Lanthaler (Ita) 1:48.98,
2. Lavrenteva (Rus) +0.70,
3. Pinggera (Ita) +0.87,
4. Unterberger (Ö) +1.15,
5. Walch (D) +1.46,

11. Markt (Ö) +7.56.

Doppel:
1. Pigneter/Clara (Ita) 1:55.33,
2. Lambacher/Lambacher (Rus) +0.47,
3. Porshnev/Lazarev (Rus) +0.58,
4. Achenrainer/Achenrainer (Ö) +0.70,
5. Kovshik/Tarasov (Rus) +3.11.

Gesamtstände:

Damen:
1. Lanthaler (Ita) 400 Punkte,
2. Walch (D) & Pinggera (Ita) 295 Punkte,
4. Unterberger (Ö) 225 Punkte,
5. Lavrenteva (Rus) 190 Punkte,

8. Diepold (Ö) 170 Punkte,

10. Markt (Ö) 138 Punkte,

16. Ruetz (Ö) 73 Punkte,

Doppel:
1. Pigneter/Clara (Ita) 400 Punkte,
2. Achenrainer/Achenrainer (Ö) 285 Punkte,
3. Porshnev/Lazarev (Rus) 225 Punkte.

Fotos von: ÖRV/Miriam Jennewein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s