Archiv der Kategorie: Rollenrodeln

Vorankündigung WM im Rollenrodeln

Am 12. und 13. September 2015 findet im Stadtzentrum Gmunden die 1. Weltmeisterschaft im Rollenrodeln statt.

wmgmunden_wkphoto

Oberösterreich hat mit der Lokalmatadorin Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) sowohl im Damen- als auch im Doppelsitzerbewerb (mit Partner Michael Scheikl) gute Chancen auf einen Podestplatz. Ebenso heiß auf die WM sind unsere Sölknerbrothers Thomas & Andreas, welche gemeinsam mit Redtenbacher Gerald & Raimund in der Herrenklasse aufhorchen lassen wollen. Unser Jüngster Lukas Sölkner wird bei der Suzuki Trophy um eine gute Platzierung kämpfen. (alle ASVÖ Rosenau) Wir drücken unseren Athleten die Daumen!
Offizielle Ausschreibung
Zeitplan

Samstag 12.9.2015
14.30 Uhr Start 1. Trainingslauf Einsitzer
16.45 Uhr Start 2. Trainingslauf Einsitzer
anschließend 1. Trainingslauf Doppelsitzer
18.15 Uhr Start 1. Wertungslauf Doppelsitzer
19.00 Uhr Start 2. WertungslaufDoppelsitzer
20.00 Uhr Sektempfang für Sportler und Funktionäre
20.30 Uhr Siegerehrung Doppelsitzer

Sonntag 13.09.2015
9.00 Uhr Start 1. Lauf Suzuki Trophy und 1. WM Lauf
10.45 Uhr Start 2. Lauf Suzuki Trophy und 2. WM Lauf
13.00 Uhr Start Finallauf (10 bestplatzierten Damen und 20 bestplatzierten Herren nach 2 Läufen)

Siegerehrung ca. 1 Stunde nach Rennende im Festzelt

Die Rollenrodelweltmeisterschaft ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von ASKÖ Gmunden, Stadtgemeinde Gmunden und HSV Wels Zweigverein Rodeln.

Foto von: w+k photo

ASKÖ-Rodler sporteln für den guten Zweck

Vorbereitungen auf die Heim-WM in Gmunden laufen auf Hochtouren

 

Linz/OÖ. Game of Firms ist ein sportlich fairer, lustiger Wettkampf zwischen Firmenteams, bei dem der karitative Zweck im Mittelpunkt steht. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt direkt den oberösterreichischen Frauenhäusern zugute.

Ein vierköpfiges ASKÖ-Athletenteam formierte sich auf den Ruf von Mag. Kissler & Mag. Rackaseder (Landesgeschäftsführerin ASKÖ OÖ) und stellte sich der Herausforderung. Die steirischen Rodler Michael Scheikl, Andreas Schopf und Bernd Neurauter rund um die Goiserin Tina Unterberger absolvierten die 8 Bewegungsstationen im direkten Kampf gegen das Team 2 der Linz AG.

askoe_rodler

Die Rodler konnten sich aus der Vorrunde bis ins große Finale kämpfen und stießen im ASKÖ Gladiatorenkampf auf vehementen Widerstand. Dabei rangierten sie sich hinter dem Linz AG Team 1 auf den zweiten Platz ein. „Eine tolle und vor allem extrem witzige Sache. Es ist erstaunlich wie sich der Ehrgeiz, auch bei solchen Fun-Bewerben, entwickelt. Im Hinblick auf die Heimweltmeisterschaft in zwei Wochen in Gmunden ist es eine willkommene Abwechslung im Trainingsalltag!“ so die ASKÖ Gmunden Athletin.

askoe_rodler2
2. Platz für das ASKÖ-Athletenteam

Am 12. und 13. September wird in der Gmundner Innenstadt die erste Weltmeisterschaft im Rollenrodeln ausgetragen, spannende Wettkämpfe inklusive!

Fotos von: Privat

Geglückter Saisonauftakt für unsere Rollenrodler

Aschau/Zillertal. Viele Neuheiten birgt die noch jungfräuliche Rollenrodelsaison für unsere oberösterreichischen Rodler: Neue Einheitsrollen, erstmals eine Weltmeisterschaft, Streckenprämiere. Für Junioren, Damen und Herren ist seit dieser Saison die Einheitsrolle verpflichtend. Davon unbeirrt präsentierten sich unsere Athleten beim Murauer Bier Rollenrodelcup Auftakt gewohnt stark.

Zwei Bewerbe wurden letztes Wochenende auf der ungemein selektiven und schnellen Rennstrecke im Zillertal ausgetragen.

Unser Youngster Lukas Sölkner beendet sein Rennwochenende in der stark besetzten Jugendklasse mit dem 6. und dem 7. Platz. Eine idente Platzierung schafft sein großer Bruder Thomas bei den Herren. Gerald Redtenbacher schafft nach seiner langen Rennpause ebenso erfreulicherweise den Sprung in die Top Ten. Sein Vater Raimund zeigt vor allem im unteren Streckenabschnitt stark auf, muss sich in der AK II nur dem Hausherren Braun geschlagen geben. Andreas, der mittlere Sölkner-Spross, kommt mit den Einheitsrollen immer besser in Fahrt und wird am Sonntag hinter dem Junioren-Hausherrn Andi Födinger Zweiter. (Athleten ASVÖ Rosenau)

Bei den Damen gewinnt Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) sowohl Samstag als auch Sonntag den Bewerb, jedoch muss sie sich in der Gesamtwertung hinter die Lokalmatadorin Stadler einreihen. Dafür sichert sich Unterberger mit ihrem steirischen Piloten Scheikl im Doppelsitzer zweimal souverän den Tagessieg.

Um Gold, Silber und Bronze geht’s in zwei Wochen bei den Österreichischen Meisterschaften in Obdach.

Fotos von: w+k photo

„Da Summa is uma…“

Oberösterreichische Rollenrodler beenden äußerst erfolgreich Sommersaison!

Andi Sölkner markiert sein Revier mit Topleistung

Mit der Österreichischen Meisterschaft sowie zwei Cuprennen ging der heurige Murauer Bier Rollenrodelcup in Rosenau am Hengstpass zu Ende. Sowohl Samstag als auch Sonntag präsentierte sich die Pyhrn Priel Region bei bestem Kaiserwetter und sorgte so für perfekte Bedingungen fürs Cupfinale. Bei den Meisterschaften ließ der Lokalmatador Andreas Sölkner in der Juniorenklasse nichts anbrennen und distanzierte Andi Födinger auf die hinteren Plätze. Sein kleinerer Bruder Lukas Sölkner erkämpfte sich in der stark besetzten Jugendklasse den tollen 8. Rang, der größere Sölkner – Thomas wird in der Herrenklasse 7.

Auf Goldkurs passierte dem Hausherren Raimund Redtenbacher ein Ausrutscher in der schnellen Alleekurve und begrub dort leider seine Hoffnungen auf den Seniorentitel in der Wiese. (Alle vier Athleten starteten für den ASVÖ Rosenau)

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) schnappte sich mit Partner Michael Scheikl (ASKÖ Kindberg) den Österreichischen Meistertitel in der Doppelsitzerklasse, bei den Damen reichte es zu Silber für die Goiserin.

Am Sonntag gaben unsere oberösterreichischen Sportler nochmals ordentlich Gas und belegten nach insgesamt 7 Bewerben in der Cupgesamtwertung folgende tolle Platzierungen:

1. Platz und Cupgesamtsieg für Andreas Sölkner in der Juniorenklasse
2. Platz für Raimund Redtenbacher in der Altersklasse II
2. Platz für Tina Unterberger/Michael Scheikl in der Doppelsitzergesamtwertung
2. Platz für Tina Unterberger in der Damenklasse
2. Platz für Tina Unterberger in der Damengesamtwertung
7. Platz für Andreas Sölkner in der Herrengesamtwertung
10. Platz für Lukas Sölkner in der Jugendklasse
10. Platz für Thomas Sölkner in der Herrenklasse
17. Platz für Raimund Redtenbacher in der Herrengesamtwertung
21. Platz für Thomas Sölkner in der Herrengesamtwertung


Unser Rollenrodelteam splittet sich nun wieder in Naturbahn- sowie Sportrodler. Wir wünschen für die anstehende Wintersaison viel Erfolg!

Fotos von: w+k photo

Unterberger/Scheikl sind Europameister!

Tolle Medaillenausbeute für den OÖRV

 

Schwarzwald/Deutschland. Mit europameisterlichem Gold, Silber und Bronze kehren unsere oberösterreichischen Rollenrodler aus dem Schwarzwald zurück.

Fünf Rennen lang kämpfte das Doppelsitzerduo Michael Scheikl und Tina Unterberger vergebens um das oberste Podest. Fahrplanmäßig zum Saisonhighlight, der 2. Europameisterschaft im Rollenrodeln, passte alles perfekt zusammen. Vom Trainingslauf an dominierte das Mixed Duo das Rennen und verwies mit einem Fabelvorsprung von 4,28 Sekunden das scheinbar unschlagbare Doppel Schopf/Götschl auf den zweiten Rang, Bronze ging an die Schweizer Steffen/Stiehl. „Bei der Generalprobe gestern (Anm. 5. Cuprennen am Samstag) waren wir noch 0,9 Sekunde hinter Schopf/Götschl, dass wir das Ruder heute so rumreißen konnten ist sensationell!,“ so die frischgebackenen Europameister.

Zum Drüberstreuen sicherte sich die ASKÖ Gmunden Sportlerin im Damenbewerb die Bronzemedaille, hinter Seriensiegerin Götschl Christina und Rodelinstanz Marlies Wagner.

Bei den Junioren zeigte Sölkner Andreas (ASVÖ Rosenau) erneut am Samstag mit dem Tagessieg auf und verwies Lokalmatador Nöltner Pascal und Cuprivale Födinger Andreas auf die hinteren Plätze. Im Europameisterschaftslauf touchierte Sölkner in der Schikane die Bande, lies dort wichtige Zeit liegen und schnappte sich dennoch die Silbermedaille in der Juniorenwertung.

Sein größerer Bruder Thomas Sölkner (ASVÖ Rosenau) bewies dass er das Rodeln nicht verlernt hatte und hinterließ mit einem sechsten und achten Platz in der extrem starken Herrenwertung einen guten Eindruck.

Hiobsbotschaft von Redtenbacher Raimund, der sich bei den Trainingsvorbereitungen für die EM am Knie verletzte und somit seine Chancen auf Seniorengold sowie eines weiteren Führungsausbaus in der Cupgesamtwertung, zumindest vorübergehend etwas zurückstellen musste. Wir wünschen auf diesem Wege gute und baldige Besserung, damit er als Lokalmatador beim Cupfinale (inkl. Österreichischer Meisterschaft) in Rosenau ordentlich ins Geschehen eingreifen kann!

 

em-bühl-2014
Wagner, Götschl und Unterberger (v.l.n.r.)

 

sölkner a_kämpft in schikane
Sölkner Andreas

 

Fotos von: w+k photo

Redtenbacher & Sölkner zeigen auf

OÖ-Rollenrodler weiterhin gut unterwegs


Latzfons/Italien.
Die Formkurve unserer oberösterreichischen Rollenrodler zeigt weiterhin erfreulicherweise nach oben. Erneut zeigten sie Topleistungen beim 3. und 4. Bewerb des Murauer Bier Rollenrodelcups in Südtirol und festigten in der Gesamtwertung ihre guten Ausgangspositionen.

Unser Jüngster Lukas Sölkner (ASVÖ Rosenau) kämpft in der stark besetzten Jugendklasse um wichtige Punkte und steigerte sich von Samstag auf Sonntag um tolle zwei Plätze. Sein großer Bruder Andreas (ASVÖ Rosenau) vergrößert mit zwei Tagessiegen in der Juniorenklasse den Abstand zu seinem Konkurrent Andreas Födinger deutlich. Ebenso zieht unser Oldboy Raimund Redtenbacher mit zwei sensationellen Tagessiegen in der AK II Klasse mit seinem Rivalen Georg Braun in der Gesamtwertung gleich, beide rangieren derzeit ex aequo an der Spitze.

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) hat Mühen mit ihrer stark fahrenden Weltcupzimmerkollegin Christina Götschl und verbesserte sich vom dritten auf den zweiten Platz. Im Doppelsitzer platzierte sich Unterberger mit Partner Scheikl in umgekehrter Reihenfolge, einmal auf den zweiten und tags darauf auf den dritten Rang.

Die guten Ergebnisse lassen hoffen auf die anstehende Europameisterschaft im Schwarzwald Bühl/Neusatz. Wir drücken die Daumen!

latzfons_sölkner_redtenbacher
Sölkner und Redtenbacher

 

unterberger-latzfons
Tina Unterberger

Fotos von: w+k photo

Die Rollenrodelsaison hat erfolgreich begonnen …

Obdach/Stmk. Der diesjährige Saisonauftakt bei den Rollenrodeln fiel sprichwörtlich ins Wasser. Das wechselnde Wetter, sowohl Samstag als auch Sonntag, bereiteten den Materialspezialisten des Murauer Bier Rollenrodelcups Kopfzerbrechen. Der Landesverband Oberösterreich war in allen beschickten Klassen stark vertreten und unsere Athleten konnten erste wichtige Punkte für die Cupgesamtwertung sammeln.

Unser Youngster Lukas Sölkner (ASVÖ Rosenau) schlug sich tapfer in der sehr stark besetzen Jugendklasse und verfehlte am Samstag nur knapp das Podium. Am Sonntag platzierte er sich auf dem 9 Rang.
Andreas Sölkner (ASVÖ Rosenau) lieferte sich ein heißes Rennen mit seinem Tiroler Konkurrenten Andreas Födinger und wechselten sich am Siegespodest ab. Beiden sind derzeit Führende in der Juniorengesamtwertung.

Raimund Redtenbacher (ASVÖ Rosenau) war im unteren Streckenabschnitt immer in bestechender Form, fuhr im Trockenen mit Rollen von Kollegin Unterberger zu einer neuen Bestzeit, wurde allerdings vom Regen überrascht und landete auf wie am Vortag auf dem 2.Platz in der AK II.

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) holte sich am Samstag überraschend den Tagessieg bei den Damen, vergriff sich am Sonntag im ersten Wertungslauf im Material, holte im Regen allerdings noch einige Plätze auf und landete auf Rang 3.

Im Doppelsitzer platzierte sich Unterberger mit ihrem Steirischen Piloten Michael Scheikl zweimal auf dem guten zweiten Platz, hinter den Lokalmatadoren Schopf/Götschl.

obdach_team2
Am 6. und 7. September geht es weiter mit den nächsten zwei Bewerben in Feldthurns/Südtirol! Wir drücken die Daumen!