„Da Summa is uma…“

Oberösterreichische Rollenrodler beenden äußerst erfolgreich Sommersaison!

Andi Sölkner markiert sein Revier mit Topleistung

Mit der Österreichischen Meisterschaft sowie zwei Cuprennen ging der heurige Murauer Bier Rollenrodelcup in Rosenau am Hengstpass zu Ende. Sowohl Samstag als auch Sonntag präsentierte sich die Pyhrn Priel Region bei bestem Kaiserwetter und sorgte so für perfekte Bedingungen fürs Cupfinale. Bei den Meisterschaften ließ der Lokalmatador Andreas Sölkner in der Juniorenklasse nichts anbrennen und distanzierte Andi Födinger auf die hinteren Plätze. Sein kleinerer Bruder Lukas Sölkner erkämpfte sich in der stark besetzten Jugendklasse den tollen 8. Rang, der größere Sölkner – Thomas wird in der Herrenklasse 7.

Auf Goldkurs passierte dem Hausherren Raimund Redtenbacher ein Ausrutscher in der schnellen Alleekurve und begrub dort leider seine Hoffnungen auf den Seniorentitel in der Wiese. (Alle vier Athleten starteten für den ASVÖ Rosenau)

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) schnappte sich mit Partner Michael Scheikl (ASKÖ Kindberg) den Österreichischen Meistertitel in der Doppelsitzerklasse, bei den Damen reichte es zu Silber für die Goiserin.

Am Sonntag gaben unsere oberösterreichischen Sportler nochmals ordentlich Gas und belegten nach insgesamt 7 Bewerben in der Cupgesamtwertung folgende tolle Platzierungen:

1. Platz und Cupgesamtsieg für Andreas Sölkner in der Juniorenklasse
2. Platz für Raimund Redtenbacher in der Altersklasse II
2. Platz für Tina Unterberger/Michael Scheikl in der Doppelsitzergesamtwertung
2. Platz für Tina Unterberger in der Damenklasse
2. Platz für Tina Unterberger in der Damengesamtwertung
7. Platz für Andreas Sölkner in der Herrengesamtwertung
10. Platz für Lukas Sölkner in der Jugendklasse
10. Platz für Thomas Sölkner in der Herrenklasse
17. Platz für Raimund Redtenbacher in der Herrengesamtwertung
21. Platz für Thomas Sölkner in der Herrengesamtwertung


Unser Rollenrodelteam splittet sich nun wieder in Naturbahn- sowie Sportrodler. Wir wünschen für die anstehende Wintersaison viel Erfolg!

Fotos von: w+k photo

Advertisements

Unterberger/Scheikl sind Europameister!

Tolle Medaillenausbeute für den OÖRV

 

Schwarzwald/Deutschland. Mit europameisterlichem Gold, Silber und Bronze kehren unsere oberösterreichischen Rollenrodler aus dem Schwarzwald zurück.

Fünf Rennen lang kämpfte das Doppelsitzerduo Michael Scheikl und Tina Unterberger vergebens um das oberste Podest. Fahrplanmäßig zum Saisonhighlight, der 2. Europameisterschaft im Rollenrodeln, passte alles perfekt zusammen. Vom Trainingslauf an dominierte das Mixed Duo das Rennen und verwies mit einem Fabelvorsprung von 4,28 Sekunden das scheinbar unschlagbare Doppel Schopf/Götschl auf den zweiten Rang, Bronze ging an die Schweizer Steffen/Stiehl. „Bei der Generalprobe gestern (Anm. 5. Cuprennen am Samstag) waren wir noch 0,9 Sekunde hinter Schopf/Götschl, dass wir das Ruder heute so rumreißen konnten ist sensationell!,“ so die frischgebackenen Europameister.

Zum Drüberstreuen sicherte sich die ASKÖ Gmunden Sportlerin im Damenbewerb die Bronzemedaille, hinter Seriensiegerin Götschl Christina und Rodelinstanz Marlies Wagner.

Bei den Junioren zeigte Sölkner Andreas (ASVÖ Rosenau) erneut am Samstag mit dem Tagessieg auf und verwies Lokalmatador Nöltner Pascal und Cuprivale Födinger Andreas auf die hinteren Plätze. Im Europameisterschaftslauf touchierte Sölkner in der Schikane die Bande, lies dort wichtige Zeit liegen und schnappte sich dennoch die Silbermedaille in der Juniorenwertung.

Sein größerer Bruder Thomas Sölkner (ASVÖ Rosenau) bewies dass er das Rodeln nicht verlernt hatte und hinterließ mit einem sechsten und achten Platz in der extrem starken Herrenwertung einen guten Eindruck.

Hiobsbotschaft von Redtenbacher Raimund, der sich bei den Trainingsvorbereitungen für die EM am Knie verletzte und somit seine Chancen auf Seniorengold sowie eines weiteren Führungsausbaus in der Cupgesamtwertung, zumindest vorübergehend etwas zurückstellen musste. Wir wünschen auf diesem Wege gute und baldige Besserung, damit er als Lokalmatador beim Cupfinale (inkl. Österreichischer Meisterschaft) in Rosenau ordentlich ins Geschehen eingreifen kann!

 

em-bühl-2014
Wagner, Götschl und Unterberger (v.l.n.r.)

 

sölkner a_kämpft in schikane
Sölkner Andreas

 

Fotos von: w+k photo

Redtenbacher & Sölkner zeigen auf

OÖ-Rollenrodler weiterhin gut unterwegs


Latzfons/Italien.
Die Formkurve unserer oberösterreichischen Rollenrodler zeigt weiterhin erfreulicherweise nach oben. Erneut zeigten sie Topleistungen beim 3. und 4. Bewerb des Murauer Bier Rollenrodelcups in Südtirol und festigten in der Gesamtwertung ihre guten Ausgangspositionen.

Unser Jüngster Lukas Sölkner (ASVÖ Rosenau) kämpft in der stark besetzten Jugendklasse um wichtige Punkte und steigerte sich von Samstag auf Sonntag um tolle zwei Plätze. Sein großer Bruder Andreas (ASVÖ Rosenau) vergrößert mit zwei Tagessiegen in der Juniorenklasse den Abstand zu seinem Konkurrent Andreas Födinger deutlich. Ebenso zieht unser Oldboy Raimund Redtenbacher mit zwei sensationellen Tagessiegen in der AK II Klasse mit seinem Rivalen Georg Braun in der Gesamtwertung gleich, beide rangieren derzeit ex aequo an der Spitze.

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) hat Mühen mit ihrer stark fahrenden Weltcupzimmerkollegin Christina Götschl und verbesserte sich vom dritten auf den zweiten Platz. Im Doppelsitzer platzierte sich Unterberger mit Partner Scheikl in umgekehrter Reihenfolge, einmal auf den zweiten und tags darauf auf den dritten Rang.

Die guten Ergebnisse lassen hoffen auf die anstehende Europameisterschaft im Schwarzwald Bühl/Neusatz. Wir drücken die Daumen!

latzfons_sölkner_redtenbacher
Sölkner und Redtenbacher

 

unterberger-latzfons
Tina Unterberger

Fotos von: w+k photo

Die Rollenrodelsaison hat erfolgreich begonnen …

Obdach/Stmk. Der diesjährige Saisonauftakt bei den Rollenrodeln fiel sprichwörtlich ins Wasser. Das wechselnde Wetter, sowohl Samstag als auch Sonntag, bereiteten den Materialspezialisten des Murauer Bier Rollenrodelcups Kopfzerbrechen. Der Landesverband Oberösterreich war in allen beschickten Klassen stark vertreten und unsere Athleten konnten erste wichtige Punkte für die Cupgesamtwertung sammeln.

Unser Youngster Lukas Sölkner (ASVÖ Rosenau) schlug sich tapfer in der sehr stark besetzen Jugendklasse und verfehlte am Samstag nur knapp das Podium. Am Sonntag platzierte er sich auf dem 9 Rang.
Andreas Sölkner (ASVÖ Rosenau) lieferte sich ein heißes Rennen mit seinem Tiroler Konkurrenten Andreas Födinger und wechselten sich am Siegespodest ab. Beiden sind derzeit Führende in der Juniorengesamtwertung.

Raimund Redtenbacher (ASVÖ Rosenau) war im unteren Streckenabschnitt immer in bestechender Form, fuhr im Trockenen mit Rollen von Kollegin Unterberger zu einer neuen Bestzeit, wurde allerdings vom Regen überrascht und landete auf wie am Vortag auf dem 2.Platz in der AK II.

Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden) holte sich am Samstag überraschend den Tagessieg bei den Damen, vergriff sich am Sonntag im ersten Wertungslauf im Material, holte im Regen allerdings noch einige Plätze auf und landete auf Rang 3.

Im Doppelsitzer platzierte sich Unterberger mit ihrem Steirischen Piloten Michael Scheikl zweimal auf dem guten zweiten Platz, hinter den Lokalmatadoren Schopf/Götschl.

obdach_team2
Am 6. und 7. September geht es weiter mit den nächsten zwei Bewerben in Feldthurns/Südtirol! Wir drücken die Daumen!

Naturbahnrodler in der Sandkiste

Klagenfurt (OTS/BMLVS) – Am Rande des Beachvolleyball-Grand Slams in Klagenfurt veranstaltet das Sportministerium bereits zum sechsten Mal die TEAM ROT-WEISS-ROT-Aktionstage. Über 50 der besten österreichischen Spitzenathletinnen und Spitzenathleten aus 25 verschiedenen Sportarten nehmen auch heuer an dieser etablierten Veranstaltung teil. Wie schon bei vorangegangenen Meetings steht der Service- und Workshopcharakter im Vordergrund. Fachkundige Referenten, u. a. der deutsche Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink, liefern In den verschiedensten Bereichen fundierte Hintergrundinformationen bezüglich Umgang mit Medien, Infos zum „Projekt Rio“ sowie zum Thema Sport und Psyche. Höhepunkte dieser Aktionstage stellten u. a. auch ein Talk mit Sportminister Gerald Klug während einer gemeinsamen Schifffahrt am Wörthersee und ein Beachvolleyball-Turnier dar.

Eine Vielzahl von Europameister-, Weltmeister- und anderer hochkarätiger TitelträgerInnen sind auch heuer in Klagenfurt versammelt. SeminarteilnehmerInnen sind unter anderem Paralympics-Sieger Günther Matzinger, Beachvolleyballer Doppler/Horst, Rodelfloh Tina Unterberger, Snowboard-Ass Marion Kreiner, das neue Beachvolleyball-Duo Stephanie Schwaiger und Lisa Chukwuma u. v. m.

Volleyball
Team Rot-Weiss-Rot

Foto von: Martin M. Polt 

Sportlerehrung in Nussbach

von Birgit PLATZER

Bei der Sportlerehrung der Gemeinde Nussbach am 4. Juli 2014 konnte Bürgermeister „Leo Sudasch“ zahlreiche Sportler und Ehrengäste begrüßen.

Vom Land OÖ war die Landtagsabgeordnete Theresa Kiesl sowie die Landesverbandstrainerin Eva Lackner anwesend. Der Oberösterreichische Rodelverband war vertreten durch den Präsidenten Siegfried Krenn, weiters von der Gemeinde Reichraming Bürgermeister Reinhold Haslinger, sowie zahlreiche Wegbegleiter der einzelnen Sportler.

Bei der Ehrung standen acht Sportarten am Programm, wobei der Moderator die einzelnen Sportler vorstellte.

Als Höhepunkt der Ehrungen stand die Ehrung unserer Spitzensportlerin Birgit Platzer, die bei den Olympischen Spielen in Sochi den 23. Rang erreichte.

 

unnamed (1)
Birgit Platzer und der Moderator des Abends

 

unnamed (2)
Birgit Platzer bekommt vom Bürgermeister Leo Sudasch Blumen überreicht

 

Fotos von: Thomas Nußbaumer