Schlagwort-Archive: Österreichische Meisterschaft

Favorit/innen setzten sich durch

Thomas Kammerlander Österreichischer Meister im Rennrodeln auf Naturbahnen – Tina Unterberger siegt bei den Damen

Gelungenes Comeback von Thomas Kammerlander! Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahnen setzte sich der Ötztaler vor dem Steirer Michael Scheikl, der die beiden ersten Weltcuprennen gewonnen hatte, und Fabian Achenrainer aus Ried im Oberinntal durch. Bei den Damen siegte „Rodelfloh“ Tina Unterberger aus Oberösterreich vor den Tirolerinnen Vanessa Markt und Riccarda Ruetz.

Den Doppelbewerb auf der Grantaubahn in Umhausen, auf der im Februar 2021 die WM ausgetragen wird, gewannen die Rieder Cousins Fabian und Simon Achenrainer vor den Lokalmatadoren Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht und der Steirer-Kärntner-Paarung Maximilian Pichler und Dominik Maier.

Stimmen:

Gerald Kammerlander, Sportdirektor: „Wir sind froh, dass wir die Meisterschaften unter den schwierigen Corona-Bedingungen abhalten konnten. Die Athleten haben durchwegs gute Leistungen gezeigt. Und das bei schwierigen Bahnverhältnissen, zumal die Strecke erst frisch fertig geworden ist.“

Thomas Kammerlander (Tirol): „Mit diesem Comeback kann ich nach meiner Corona-Erkrankung sehr zufrieden sein, bin ich doch am Montag erstmals wieder auf der Rodel gesessen. Ich habe meinem Körper die Pause aber ganz bewusst gegönnt. Der erste Lauf war super. Mit dem zweiten bin ich nicht ganz zufrieden, wobei ich da einfach gemerkt habe, dass mir noch die Trainingsläufe fehlen.“

Michael Scheikl (Steiermark): „Ich bin mit Rang zwei absolut zufrieden. Auf der Grantau brauche ich einfach immer mehrere Fahrten, um richtig in Schwung zu kommen. Für uns war es auch schon eine wichtige Generalprobe für die WM. Und ich habe gesehen, dass ich zeitmäßig mit Thomas gut mithalten kann.“

Fabian Achenrainer (Tirol): „Mit Rang drei im Einzel und dem Sieg im Doppelbewerb können wir natürlich mehr als zufrieden sein. Jetzt freuen wir uns bereits auf den Weltcupbewerb in Moos im Passeiertal.“

Tina Unterberger (Oberösterreich): „Mit dem Sieg bin ich happy, aber auf der Rodel zwickt’s immer noch ein wenig. Deshalb habe ich meinen Aufenthalt im Ötztal verlängert und werde trainingsmäßig noch etwas nachsitzen. Das ist manchmal einfach nötig.“

Vanessa Markt (Sautens): „Beim Hochgehen an der Bahn habe ich schon noch gemerkt, dass mir nach der Corona-Pause etwas die Kondition fehlt. Mit den beiden Läufen und auch dem Material bin ich aber voll zufrieden. Platz zwei ist ein tolles Ergebnis für mich.“

Riccarda Ruetz (Tirol): „Ich bin richtig zufrieden mit meinem dritten Platz. Beide Läufe sind mir gut aufgegangen. Und es war für uns alle auch eine gute Generalprobe für die WM im Februar.“

Österreichische Staatsmeisterschaft 2021, Umhausen:
Herren:

1. Kammerlander (T) 2:27.91
2. Scheikl (Stm.) +0,95
3. F. Achenrainer (T) +1,62
4. Markt (T) +2,74
5. Brugger (T) +5,77

Damen:
1. Unterberger (OÖ) 2:31.59
2. Markt (T) +3,00
3. Ruetz (T) +3,91

Doppelsitzer:
1. Achenrainer/Achenrainer (T) 2:35.75
2. Regensburger/Holzknecht (T) +0,15
3. Pichler/Maier (Stm./Ktn.) +8,89

Österreichische Meisterschaft Junioren:
Weiblich:

1. Ruetz (T) 2.35.50
2. Eberhöfer (T) +10,87
3. Kainz (T) +14,07

Männlich:
1. Brugger (T) 2.32.78
2. Pichler (Stm.) +2,21
3. Freigassner (Stm) +2,56

Fotos von: ÖRV/Miriam Jennewein

Österreichische Meister im Rollenrodeln gekürt

Oberösterreich holt sich kompletten Medaillen-Satz

 

Tolles Starterfeld bei den Österreichischen Rollenrodel-Meisterschaften 2020 in Obdach. Michelle Schnepfleitner (ASVÖ Rosenau) und Christian Schopf (Stmk) holen sich die begehrten Meistertitel im Damen und Herren-Einsitzer.
Trotz widrigsten Witterungsbedingungen und strengen Corona-Schutzmaßnahmen verzeichnete die Rollenrodel-Veranstaltung im steirischen Zirbenland ein tolles Starterfeld. Besonders hervorzuheben sind dabei die über 50 TeilnehmerInnen in den einzelnen Nachwuchsklassen. Vor allem die Kinder zeigten auf der selektiven Rennstrecke und den sich ständig wechselnden Streckenbedingungen einen tollen Rodelsport und waren natürlich die heimlichen Stars des Rennwochenendes. Die Entscheidung im Herren Einsitzer war eine klare Sache für „Hausherr“ Christian Schopf. Der Lokalmatador fuhr der Konkurrenz mit zwei souveränen Laufbestzeiten auf und davon und sicherte sich den begehrten Meistertitel. Silber und Bronze in der Herrenklasse an Andreas Sölkner und Gerald Redtenbacher (beide ASVÖ Rosenau). Wesentlich spannender gestaltete sich die Entscheidung bei den Damen. Nach dem 1. Wertungslauf waren die ersten drei Läuferinnen nur durch fünf Hundertstel getrennt und auch der zweite Durchgang gestaltete sich nicht weniger ausgeglichen. Am Ende setzte sich erfreulicherweise Michelle Schnepfleitner vom ASVÖ Rosenau doch noch etwas ab und konnte somit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Stark war auch die Performance von unseren weiteren oberösterreichischen Rollenrodlern. Oldboy Raimund Redtenbacher hat’s immer noch nicht verlernt und sicherte sich in der Altersklasse die Bronzemedaille. Sensationell auch die Performance von unserem Youngster und Neuzugang Laurenz Bernadetter (ASVÖ Rosenau) der gleich in die TopTen reinflitzte! Zeitgleich wurden an diesem Wochenende zwei (von vier) Austrian Rollenrodelcup Rennen auf der Rennstrecke Kathal ausgetragen. Kuriso verhielt sich hier insbesondere der Sonntag, wo aufgrund sintflutartiger Regenfälle und einem vermuteten Blitzeinschlag in der Zeitnehmung das Rennen kurzzeitig unterbrochen werden musste. Die Ergebnislisten hierzu sind unter: www.nf-timing.at zu finden.

Wir gratulieren recht herzlich!!

MEISTERBLATT 2020

Schüler weiblich:
1. Jagersberger Elisabeth (NÖ)
2. Praxmarer Luisa (Tirol)
3. Grasch Valentina (Stmk)

Schüler männlich:
1. Salner Michael (Tirol)
2. Jagersberger Andreas (NÖ)
3. Holzknecht Neo (Tirol)

Jugend weiblich:
1. Thöni Naomi (Tirol)
2. Achenrainer Lara (Tirol)
3. Knaus Jessica (Stmk)

Jugend männlich:
1. Kuen Paul (Tirol)
2. Rietzler Daniel (Tirol)
3. Saurer Simon (Tirol)

Damen:
1. Schnepfleitner Michelle (OÖ)
2. Zanevic Amy-Lee (Stmk)
3. Ruetz Riccarda (Tirol)

Junioren männlich:
1. Pichler Maximilian (Stmk)
2. Reininger Luca (Stmk)
3. Edlinger Nico (Stmk)

Herren:
1. Schopf Christian (Stmk)
2. Sölkner Andreas (OÖ)
3. Redtenbacher Gerald (OÖ)

Altersklasse:
1. Trieb Manfred (Stmk)
2. Grasch Johann (Stmk)
3. Redtenbacher Raimund (OÖ)

Doppelsitzer:
1. Achenrainer Fabian / Achenrainer Simon (Tirol)
2. Pichler Maximilian / Pichler Matthias (Stmk)

Fotos von: ASVÖ Rosenau, rodel-austria.at

Oberösterreichische Rollenrodelasse räumen bei Österreichischen Meisterschaft gehörig ab!

Rosenau/OÖ. Eigentlich zwei Wochen später als geplant, wurden die heurigen Österreichischen Meisterschaften im Rollenrodeln sowie das Cupfinale des Internationalen Rollenrodelcups 2019 in Rosenau am Hengstpass über die Bühne gebracht. Aufgrund der erneuten Nationalratswahl wurde der ursprünglich angesetzte Termin kurzerhand 14 Tage nach hinten verschoben und der Wettergott belohnte dies mit einem traumhaften Kaiserwetter-Wochenende. Davon sichtlich inspiriert, ließen die Rosenauer Hausherrinnen und Herren überhaupt nichts anbrennen und sorgten für einen wahrlichen Medaillenregen. In der Juniorinnenklasse schnappte sich Schnepfleitner Michelle (ASVÖ Rosenau) die Goldmedaille vor Cupgesamtsiegerin Ruetz Riccarda/Tirol und Amy Zanevic/Stmk. Andreas Sölkner, der aktuell seinen Dienst beim Bundesheer ableistet, ließ es sich nicht nehmen zuhause auf die Rodel aufzusteigen und konnte prompt die Herrenklasse gewinnen. Er sicherte sich den Österreichischen Meistertitel vor Schopf Christian/Stmk und Achenrainer Fabian/Tirol UND Rettenbacher Gerald (ASVÖ Rosenau). Rettenbacher, der ebenso beruflich derzeit weniger zum Rodeln kommt, zeigte dass er’s nicht verlernt hat und sicherte sich ex aequo mit Cupgesamtsieger Achenrainer die Bronzemedaille. Nicht weniger erfolgreich aus der Rodelpause zurückgekehrt ist Rettenbachers Vater, Raimund, der in der AKII den dritten Platz belegte. Thomas Sölkner revanchierte sich für den Meisterschaftslauf gleich sonntags beim Cupfinale mit einem Stockerlplatz und belegt somit auch in der Cupgesamtwertung den starken dritten Rang. Michelle Schnepfleitner wird zweite und unser Youngster Thomas Sölkner beanstandet in der schwierigen Juniorenklasse den zwölften Rang im Cup-Endklassement für sich. Diesmal nur als Zaungast an der Rodelstrecke war Tina Unterberger (ASKÖ Gmunden), die sich bereits in Vorbereitung für die bevorstehende Wintersaison befindet. Für den Rodelfloh geht’s kommendes Wochenende mit den obligatorischen Leistungstest der Nationalmannschaft in Schladming weiter.

Für die anstehende Wintersaison wünschen wir allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg sowie Gesundheit und gratulieren zur hervorragenden Sommersaison!

 

Fotos von: ASVÖ Rosenau/Fabian Brunner 

Oberösterreichische Rodelasse sind für Heimweltmeisterschaft gerüstet

Zum letzten Kräftemessen vor der ersten Weltmeisterschaft traf sich die nationale Rodlerszene in der Steiermark im Zuge der heurigen Österreichischen Meisterschaft.

Von strahlendem Sonnenschein hin bis zu Regenschauern war wettertechnisch alles vertreten, der erste Wertungslauf musste sogar wegen plötzlichem Wetterumschwung abgebrochen und erneut gestartet werden.

Davon unbeirrt verteidigt das Doppelsitzerduo Michael Scheikl und Tina Unterberger ihren Österreichischen Meistertitel aus dem Vorjahr und verweisen die Hausherren Schopf/Schopf sowie Neurauter/Stadler auf die Plätze. Ebenso bestätigt Andreas Sölkner seine tolle Form und holt sich erneut den Juniorenmeister. Im Damenbewerb reiht sich unsere ASKÖ Gmunden Athletin hinter der Lokalmatadorin Christina Götschl ein und holt sich die Silbermedaille vor der Tirolerin Stadler. Raimund Redtenbacher belegt in der AK II den zweiten Platz und Thomas Sölkner wird siebter in der Herren allgemeinen Klasse. (ASVÖ Rosenau)

Ergebnisse Österreichische Meisterschaften 2015 (Obdach/STMK)

und österreichischer JUNIORENMEISTER 2015 im Rollenrodeln

  1. SÖLKNER Andreas                     Oberösterreich
  2. FÖDINGER Andreas                  Tirol
  3. PICHLER Maximilian                 Steiermark

und österreichische ROLLENRODELMEISTERIN 2015

  1. GÖTSCHL Christina                  Steiermark
  2. UNTERBERGER Tina               Oberösterreich
  3. STADLER Vanessa                     Tirol

DOPPELSITZER
und österreichische ROLLENRODELMEISTER 2015

  1. SCHEIKL Michael – UNTERBERGER Tina            Stmk/OÖ
  2. SCHOPF Christian – SCHOPF Andreas                 Stmk/Stmk
  3. NEURAUTER Bernd – STADLER Vanessa            Stmk/Tirol

Fotos von: Privat